VfB IMO Merseburg e.V.

1.Männer : Spielbericht Verbandsliga Sachsen-Anhalt, 12.ST

SG Rot-Weiß Thalheim   VfB IMO Merseburg
SG Rot-Weiß Thalheim 1 : 5 VfB IMO Merseburg
(1 : 4)
1.Männer   ::   Verbandsliga Sachsen-Anhalt   ::   12.ST   ::   09.11.2018 (19:00 Uhr)

Thalheim an die Wand gespielt

Man wußte am gestrigen Abend , um die Schwere der Aufgabe, denn mit Sebastian Seifert (5gelbe),Tarik Reinhard im Training verletzt und zu allem auch noch Robin Glänzel konnte nicht spielen. Somit war Sebastian Dräger der einzige der aus der Viererkette übrig blieb und somit hatte Cheftrainer Recardo Egel die Qual der Wahl eine neue Abwehr zusammen zu stellen. Somit ergab sich für die Spieler die sonst auf der Bank Platz nehmen, die Möglichkeit sich zu beweisen. Markus Paulik enttäuschte dabei nicht und fügte sich gut in die Kette ein, hatte er doch mit Christoph Schulz und Erich Löser zwei Erfahrene Spieler an seiner Seite. Mit einem Pauckenschlag begann das Spiel denn es war noch keine Minute gespielt und der Ball lag im Tor der Gastgeber 0:1. Das sollte doch auf dem feuchten Boden Sicherheit bringen ,man spielte munter weiter nach vorn.(Torschütze Pawel Kudyba). Doch mal ein kleiner Patzer und es Stand 1:1. Dieser Treffer schockierte unsere Mannschaft nicht denn im Gegenzug erzielte Max Roß das 2:1 Denkste Abseits nach Rückpass von der Torauslinie. Alle waren Sprachlos und Diskutierten diese Entscheidung. Genug geredet denn im erneuten Gegenzug Foul an Steve Rolleder im 16 Zehner. Ohne zu zögern zeigte der Schiri auf den ominösen Punkt. Der Gefoulte sollte eigentlich nicht selbst schießen ,doch er legte sich die Kugel zurecht und verwandelte sicher 1:2. Da der Gastgeber mit dem Spiel unserer Jungs Seidemann Schnelligkeit  usw.. war es eine Frage der Zeit um das Ergebnis auszubauen. Ein schön nach vorn getragener Angriff und  John Winkler  erhöte auf 1:3 nach 30 Minuten. Das Spiel wurde überlegen geführt und des sicheren Vorsprung Schlich sich bissel Freund Schlendrian ein. Chanchen über Chanchen wurden Ausgelassen. Doch in der 43. Spielminute setzte sich der agile Pawel Kudyba durch und erhöte auf 1:4. Mit dem sicheren Polster ging man in die Pause. Nach der Pause zeigten sich die IMO Jungs spielten mit dem Willen und der Leidenschaft weiter so wie sie die ersten beendet hatten. Man mußte schon suchen um Chanchen für Thalheim zu finden. Als Pawel Kudyba in der 67.Minute mit dem 1:5 den Sack zu machte, hatte Trainer Recardo Egel die Möglichkeit zu wechseln und frische Spieler zu bringen. Da man in Hälfte eins schon Gregor Schlichting der sich am rechten Mittelfuß verletzte durch Issa Gaddo ersetzte, der auch gute Gelegenheiten aber leider vergab, um das Ergebnis auszubauen. Als in der 76.Minute der dreifache Torschütze Pawel Kudyba gegen Bledar Shoshi austauschte gab es Applaus von den Anhängern die mitgereist waren. Thalheim rannte die Zeit weg . Das Trainer Duo wechselte in der 80. Minute noch einmal aus und es kam Marius Trotte für Markus Paulik ,der in keiner  Weise enttäuscht hat. Die letzten 10. Minuten spielte man locker runter und man kann trotz der Ausfälle zufrieden und mit 3 Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. Fazit der VFB Imo Merseburg fühlt sich auf fremden Plätzen Pudelwohl. Damit könnte der zweite Tabellenplatz verteidigt werden und als einziges Team der Verbandsliga Ungeschlagen. Glückwunsch von allen Seiten nach diesem Sieg.


Fotos vom Spiel