VfB IMO Merseburg e.V.

U17 : Spielbericht Verbandsliga, 8.ST (2015/2016)

TV Askania Bernburg   VfB IMO Merseburg
TV Askania Bernburg 1 : 5 VfB IMO Merseburg
(0 : 0)
U17   ::   Verbandsliga   ::   8.ST   ::   07.11.2015 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Kay Seidemann, 2x Danny Wagner, Robin Rudloff

Assists

2x Kay Seidemann, Paul Knothe, Max Buschhardt

Gelbe Karten

Paul Knothe

Zuschauer

42

Torfolge

1:0 (46.min) - TV Askania Bernburg
1:1 (47.min) - Danny Wagner
1:2 (53.min) - Danny Wagner (Kay Seidemann)
1:3 (73.min) - Kay Seidemann per Freistoss (Paul Knothe)
1:4 (81.min) - Robin Rudloff (Kay Seidemann)
1:5 (83.min) - Kay Seidemann (Max Buschhardt)

Weiteren Dreier in der "Fremde" geholt!

Bei herrlichem Spätherbstwetter spielte man am Samstag beim Aufsteiger aus Bernburg. Entgegen der Information auf Fussball.de spielte man nicht auf dem Rasen, sondern auf der Kunstwiese.
Die Hausherren entpuppten sich als äußerst unangenehmer Gegner. Mit einem fast kompletten alten Jahrgang angetreten, versuchten sie durch eine aggressive Spielweise unsere Mannschaft den Schneid abzukaufen. Die Bernburger agierten hauptsächlich mit langen Bällen auf Ihren brandgefährlichen Mittelstürmer, der aber bei unseren beiden Innenverteidigern in „guten Händen“ war. Nach sechs Minuten eine erste sehenswerte Torchance für unsere Mannschaft. Paul setzte einen Freistoß knapp neben das Tor. In der 18. Minute passte Lukas den Ball in die Schnittstelle der Abwehr auf den eingelaufenen Benne, doch diesem versprang das Leder. Paul prüfte in Minute 26 den Schlussmann der Hausherren per Fernschuss, doch dieser konnte den Ball abwehren. Nach über einer halben Stunde der erste Torschuss der Gastgeber, der aber aus unserer Sicht glücklicher Weise nichts einbrachte.
Kurz nach der Pause dann der Schock für unsere Mannschaft. Ein langer Ball landete auf dem Hinterkopf des Bernburger Spielers und von dort über unseren Torhüter hinweg in die Maschen. Mattek und Max sahen hier alles andere als glücklich aus. Mattek ging nicht in das notwendige Kopfballduell und Max, der drei Schritte aus seinem Tor raus kam und dann stehen blieb, machte hier eine recht unglückliche Figur. Doch ehe sich die Trainer so richtig über den Gegentreffer ärgern konnten, gab die Mannschaft die richtige Antwort. Vom Anstoßpunkt weg wurde nach vorne gespielt und keine Minute später der Ausgleich markiert. In Minute 53 das in seiner Entstehung wohl schönste Tor, als eine schöne Passfolge über Lukas, Marius und Kay, Danny zur 2:1 Führung abschloss. Der Knockout für unseren Gegner war dann das 3:1 durch Kay, der per sehenswerten Freistoß einnetzte. Die beiden Tore in der Nachspielzeit (81. Und 83. Minute) waren dann noch Zugabe, als der Gegner sich seinem Schicksal ergab.
Fazit: Sicherlich fiel der Sieg mal wieder 2 Tore zu hoch aus. Lobenswert daher die Einstellung der Mannschaft, bis zur 80. Minute (und darüber hinaus) weiter auf den Torerfolg zu spielen und sich so zu belohnen. Bereits kommenden Samstag empfängt man die Vertretung aus Stendal. Hier treffen die beiden noch verbliebenen ungeschlagenen Verbandsligateams aufeinander.


Quelle: RS

Fotos vom Spiel


Zurück