VfB IMO Merseburg e.V.

U17 : Spielbericht Verbandsliga, 9.ST (2015/2016)

VfB IMO Merseburg   1. FC Lok Stendal
VfB IMO Merseburg 2 : 0 1. FC Lok Stendal
(0 : 0)
U17   ::   Verbandsliga   ::   9.ST   ::   14.11.2015 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marius Trotte, Benedikt Strauchmann

Assists

Danny Wagner, Kay Seidemann

Gelbe Karten

Kay Seidemann, Lukas Kunze

Zuschauer

55

Torfolge

1:0 (73.min) - Marius Trotte (Danny Wagner)
2:0 (81.min) - Benedikt Strauchmann per Weitschuss (Kay Seidemann)

Gewonnen, aber das Glück wird langsam überstrapaziert

Am Samstag standen sich die beiden verbliebenen ungeschlagenen Mannschaften der Verbandsliga gegenüber. Die Stendaler waren uns noch aus der vergangenen Saison als kampf- und zweikampfstarke Mannschaft im Gedächtnis und diese Eigenschaften transportierten sie auch in die neue Spielzeit.
Gegen einen tiefstehenden Gegner, welcher ab der Mittellinie permanent anlief und unser Aufbauspiel unterband, fand man kein probates Mittel, um sich selbst Torchancen zu generieren. Im Gegenteil. Der Gast hatte in den ersten 60 Minuten die besseren Chancen, um den Platz als Sieger zu verlassen. Gerade in der ersten Stunde des Spiels, war von unserer Offensivabteilung recht wenig zu sehen. Allerdings waren Anspiele aus der Abwehr oder aus dem Mittelfeld in Richtung Spitze so gut wie nicht vorhanden. Obwohl vor dem Spiel der Trainer die Mannschaft auf den robusten und groß gewachsenen Gegner taktisch gut einstellte, wurde hiervon so gut wie nichts beherzigt. Im Gegenteil: man versuchte mit langen hohen Bällen unsere „kleine“ Offensivabteilung, gegen große gegnerische Abwehrspieler in Szene zu setzen. Das konnte nicht funktionieren und so war es der Gast, der in den ersten 60 Minuten das bessere Team auf dem Kunstrasen hatte.
Aber nach einer Stunde Spielzeit änderten sich die Kräfteverhältnisse auf dem Platz. Sei es, weil der Gegner seinem kraftraubenden Spiel Tribut zollen musste oder weil unsere Elf die zweite Luft bekam. Plötzlich wurde schnell und flach in die Schnittstellen der Abwehr gespielt und man konnte sich eine kleine Feldüberlegenheit erspielen. 7 Minuten vor Schluss setzte Danny mit einem Traumpass Marius in Szene. Dieser umkurvte den Schlussmann der Gäste und schob zur viel umjubelten Führung ein. Fabian konnte zwei Minuten später mit letztem Einsatz den Ausgleich verhindern, als er den Ball kurz vor der Torlinie noch entschärfen konnte. In der Schlussminute verloren die Gäste noch Ihren Schlussmann, als dieser nach einem Handspiel außerhalb des Strafraumes die rote Karte sah. Den in Anschluss von Kay getretenen Freistoß konnte ein Abwehrspieler der Gäste von der Linie köpfen. In der Nachspielzeit belohnte sich Benne für seine kämpferische Leistung mit dem 2:0, als er einen Pass von Kay humorlos volley in die Maschen drosch.
Am Ende sicherlich ein glücklicher Sieg, da man sich lange Zeit von der robusten Spielweise des Gegners beeindrucken ließ. Trotzdem Respekt an die Mannschaft, die es wieder mal schaffte, das Spiel in den letzten Minuten für sich zu entscheiden.
Der Dank der Trainer gilt an dieser Stelle heute allen Auswechselspielern für Ihr Verständnis, dass aufgrund des engen Spielausganges ihr Einsatz heute nicht möglich war.
Das nächste Spiel findet erst in 14 Tagen statt. Spielort und Gegner ist Genthin.


Quelle: RS

Fotos vom Spiel


Zurück